This post is also available in: English (Englisch)

Frequently asked questions

FAQ

 

 

Wer muss eine US-Steuerklärung einreichen?

Jeder U.S.-Bürger und Inhaber einer Green Card ist grundsätzlich verpflichtet, jährlich die (weltweiten) Einnahmen in den USA zu deklarieren und eine U.S.-Einkommensteuererklärung einzureichen, wenn das Einkommen über dem Freibetrag liegt. Der Freibetrag ist u.a. abhängig vom Familienstand (Filing Status) in den USA und der erzielten Einkommensarten. Es wird hierbei nicht unterschieden zwischen Steuerpflichtigen, die in den USA leben und denjenigen, die außerhalb der USA leben. Im Jahr 2019 sind z.B. ledige Arbeitnehmer unter 65 ab einem Jahreslohn von US$ 12.200 zur Einreichung einer US-Einkommensteuererklärung verpflichtet. Werden jedoch Einkünfte aus selbständiger Arbeit erzielt, besteht die Erklärungspflicht bereits ab einem Jahresgewinn von US$ 400.

Bis wann muss die 2019 US-Steuererklärung eingereicht werden?

Die Frist zur Einreichung der 2019 US-Steuererklärung ist von Gesetzes wegen der 15. April 2020 für Personen, die an diesem Datum ihren Wohnsitz in den USA haben und der 15. Juni 2020 für Personen, die im Ausland leben. Aufgrund der Covid 19 Problematik haben die US- Steuerbehörden jedoch die Abgabe - und Zahlungsfrist allgemein auf den 15. Juli 2020 verschoben. Wenn man mehr Zeit benötigt, kann man durch Einreichung der Form 4868 vor dem 15. Juli 2020 die Frist auf den 15. Oktober 2020 verlängern und darüber hinaus bei Bedarf und mit Begründung nochmals bis zum 15. Dezember 2020. Da die Frist für die Verspätungszinsen jedoch ab dem 15. Juli 2020 zu laufen beginnt, sollte eine erwartete Steuerzahlung bereits bis zum 15. Juli 2020 entrichtet werden.

Gibt es ein Doppelbesteuerungsabkommen?

Ja, die USA haben mit zahlreichen Ländern ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung geschlossen, auch mit Deutschland, Österreich und der Schweiz. Allerdings sind diese Abkommen nur sehr eingeschränkt für US- Steuerpflichtige anwendbar. Dies liegt daran, dass die USA die Anwendung dieser Abkommen für US- Staatsbürger und Tax Residents generell ausschließt und nur für wenige Artikel zulässt (z.B. für die Besteuerung von gesetzlichen Renten). Dieser Ausschluss ist als „Savings Clause“ In den Protokollen bzw. unmittelbar in den Abkommen verankert.  Jedoch gibt es bereits gemäß den US- Steuergesetzen Regelungen, die eine Doppel- Besteuerung beseitigen, z.B. mittels der „Foreign Earned Income Exclusion“ oder des „Foreign Tax Credit“. 

Was ist ein FBAR?

FBAR ist die Abkürzung für “Report of Foreign Bank and Financial Accounts”. Wenn Sie ausländische (nicht US-amerikanische) Bankkonten, Depots, Lebensversicherungen etc. besitzen oder Vollmacht über Konten anderer haben, müssen Sie möglicherweise jährlich ein FBAR Formular (FinCEN Form 114) beim U.S. Treasury Department einreichen. Das FBAR- Formular ist kein Bestandteil der U.S.-Steuererklärung, sondern muss gesondert pro Jahr an das "Treasury Department" übermittelt werden. Seit dem 1. Juli 2013 ist die Übermittlung nur auf elektronischem Wege möglich.

Wer muss das FBAR Formular einreichen?

Alle in USA steuerpflichtigen Personen, die als Resident gelten (z.B. aufgrund US Staatsbürgerschaft oder Green Card) sind verpflichtet, ihre außerhalb der USA befindlichen Bankkonten, Depots, Vollmachtskonten und Lebensversicherungen mitzuteilen, wenn deren Guthaben in Summe zu irgendeinem Zeitpunkt im Jahr den Wert von US$ 10.000 überstiegen haben. Beispiele für relevante Konten sind Girokonten, Sparkonten, Bausparverträge, Tagesgeld- oder Festgeldkonten, im Guthaben geführte Kreditkartenkonten sowie Wertpapierdepots.

Anzugeben sind alle nichtamerikanischen Konten und Kapital-Lebensversicherungen, die Ihnen allein oder gemeinschaftlich gehören und auch Konten/ Depots, auf die Sie aufgrund einer Ihnen erteilten Vollmacht zugreifen können. Auch Konten unter US$10.000 Guthaben müssen angegeben werden, es gibt hier keine Untergrenze. Für jedes der Konten und Depots ist der jeweilige Höchststand des Jahres anzugeben. Dass es bei Transfers zwischen Konten zu Doppelzählungen kommt, ist systemimmanent und führt zu keinen Nachteilen, da die Werte nicht zur Besteuerung herangezogen werden.

Das Versäumnis den FBAR einzureichen kann zu empfindlichen Strafen in den USA führen (von US$ 10.000 pro Jahr bei nicht vorsätzlicher Nichteinreichung bis zu 50% des maximalen Kontenstandes pro Jahr bei vorsätzlicher Nichteinreichung).

Bis wann muss der 2019 FBAR eingereicht werden?

Grundsätzlich ist die Frist für die Einreichung des 2019 FBAR der 15. April 2020. Allerdings gewährt das IRS eine automatische Fristverlängerung bis zum 15. Oktober 2020. Ein schriftlicher Fristverlängerungsantrag ist hierfür nicht erforderlich.

Wer erhält den Stimulus Payment / Economic Impact Payment in Höhe von US$ 1.200?

Die USA möchten angesichts der Covid Krise die Wirtschaft stimulieren und haben hierfür das Economic Impact Payment Programm eingeführt. Berechtigte US- Steuerpflichtige erhalten bis zu einem bestimmten Einkommen den vollen Betrag von US$ 1.200 für sich selbst und US$ 500 für jedes US- Kind, das als Dependent erklärt wird.  Die Einkommensschwellen hängen vom Familienstand bzw. Filing Status in den USA ab, und reichen von US$ 75.000 bis zu US$ 150.000. Auch im Ausland wohnhafte US-Bürger und Green Card Inhaber haben Anspruch auf diese Förderung.

Die Zahlung wird anhand der Daten der eingereichten 2019 US- Erklärung freigegeben. Wenn für 2019 keine US- Erklärung eingereicht wird, greift das IRS auf die 2018 Daten zu.

Wer aufgrund zu geringem Einkommen weder für 2018 noch für 2019 eine Erklärung in den USA einreicht, kann die Auszahlung direkt online beim IRS beantragen: https://www.irs.gov/coronavirus/non-filers-enter-payment-info-here

Kontaktieren Sie uns!

    Steffen Loch US Tax Services LTD.

    Tepeleniou 13
    8010 Paphos
    Cyprus


    Zusätzliche Postanschrift:

    Steffen Loch US Tax Services LTD.

    Scanbox #03513
    Ehrenbergstr. 16a
    10245 Berlin


    Service-Partner:

    Loch US Tax Service Point GmbH

    Jocherstrasse 6
    85221 Dachau


    info@us-tax-services.com

    US Tax Services LTD.
    Steffen Loch

    Tepeleniou 13
    8010 Paphos
    Cyprus

    info@us-tax-services.com

    Öffnungszeiten:

    Mo. bis Fr. nach Vereinbarung

    Bitte bewerten Sie unsere Leistungen!
    Ratings & reviews for Steffen Loch US Tax Services LTD.

    Copyright © 2020 US Tax Services LTD -  Steffen Loch
    Designed by VA-CY (Virtual Assistance) LTD

    Datenschutz
    Wir, Steffen Loch - US Tax Services LTD (Firmensitz: Zypern), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
    Wir, Steffen Loch - US Tax Services LTD (Firmensitz: Zypern), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.